facebooks neueste idee zur verbraucherverarsche

Posted in Uncategorized on Januar 27, 2011 by fadenamen

schaut mal rein

http://de.news.yahoo.com/34/20110126/ttc-facebook-nutzer-werden-ungefragt-zu-f0c422d.html

Advertisements

artikel # 6

Posted in Uncategorized on Januar 18, 2011 by fadenamen

wie ja zumindest einer person aufgefallen ist verzichte ich in diesem blog auf satzzeichen sowie groß und kleinschreibung

wie im ersten eintrag zu lesen ist das ganze als eine art experiment gedacht jetzt ist es an der zeit ein resumee zu ziehen

mehrere dinge sind mir aufgefallen die erste beobachtung kann auch dem zufall geschuldet sein bis jetzt hat eine person einen kommentar geschrieben ich kann nur aus meiner sicht schreiben aber mein interesse würde durch so einen versuch geweckt werden meine vermutung ist dass die leute vielleicht keine lust haben die texte zu lesen es ist ungewohnt ebenso das schreiben in dieser form mir stellt sich dazu die frage inwieweit andersartige ungewohnte darstellung der edien akzeptiert werden                                                                                                                       ein anderes beispiel wäre die chatsprache wer sie nicht kennt für den liest sich ein chat etwas sonderbar

eine weitere beobachtung bezieht sich auf das schreiben in der form ich fand es sehr interessant zu erleben wie sich mein schreibstil geändert hat ich benutze keine satzzeichen meine satz sinnabschnitte wurden dennoch eher kürzer für mich war dies eine gute übung meinen üblichen schreibstil mit satzzeichen vom leseverständnis her prägnanter zu gestalten

 

artikel # 5

Posted in Uncategorized on Januar 11, 2011 by fadenamen

voyeurismus oder die lust am spektakel

das in unserer zeit am häufigsten genutzte medium ist das fernsehen

schaut man sich das programm und die entsprechenden einschaltquoten an könnte man glatt meinen wir hätten es mit einem durchweg dummem und geschmacklosem publikum zu tun

ein absurdes vor lauter seelischer entblößung zum himmelschreiendes format jagt das nächste

extrem schön – verzweifelte frauen mittleren alters halten ihre von schwangerschaften gezeichneten brüste und fettschürzen in die kamera anschließend unterziehen sie sich den nötigen schönheitsoperationen natürlich in begleitung von kameras

x-diaries – hier wird die unterschicht pur präsentiert auf teneriffa mallorca oder in anderen einschlägigen urlaubsorten jagd eine peinlichkeit die nächste es geht um sex saufen freundschaft und verrat

bauer sucht frau – schüchterne dialektsprechende und etwas trottelig wirkende landwirte suchen die frau fürs leben der dialekt wird obwohl gut verständlich im untertitel übersetzt um die betreffenden noch uriger und andersartiger darzustellen

des weiteren gibt es unzählige weitere sendeformate in denen überforderte eltern sich hilfe und kamera ins haus holen um ihre kinder in den griff zu bekommen oder diese werden gleich in eine art bootcamp geschickt übergewichtige menschen werden in den afrikanischen busch geschickt wo sie mit einheimischen buschbewohnern leben natürlich mit kamerabegleitung                                                                                                   und dann wären da noch bohlen und co die einen superstar beziehungsweise einen zukünftigen b-promi  nach dem anderen küren

warum nur sind diese sendformate in denen es maßgeblich um die entblößung von menschen geht so erfolgreich

warum funktioniert dieses konzept dass seit jahren angefangen mit den talkshows menschen vor die kamera zerrt bei denen der fremdschämfaktor dermaßen hoch ist dass man es kaum aushält

genau deshalb wir können uns vom sofa aus erhaben fühlen wir können spannen was das zeug hält

angenommen wir säßen in der bahn im gleichen abteil ein betrunkener dem der hintern aus der hose schaut er unterhält das ganze abteil mit seinen sinnlosen kommentaren und geschichten aber lacht jemand amüsiert sich wer nein wir sind peinlich berührt und schauen weg     wir fühlen uns keineswegs erhaben und mitfühlend mögen wir uns womöglich nicht zeigen denn das könnte die aufmerksamkeit des betrunkenen auf uns ziehen

aus sicherem abstand jedoch lässt es sich hervorragend über desgleichen lästern und lachen man kann mitfühlen durchaus mitfiebern sich mit den neu gestalteten frauen aus extrem schön freuen

das mag das geheimnis sein

der mensch ist seit jeher ein voyeur und mit den genannten sendformaten wird dieses bedürfnis durch die überzogene darstellung der akteure  auf  eine sehr geschickte art befriedigt die uns zudem noch starken emotionen aussetzt

und ganz ehrlich ich steh auf diese sendeformate

artikel # 4

Posted in Uncategorized on Dezember 14, 2010 by fadenamen

an dieser stelle einige überlegungen zu dem text original und abbild – über die herrschaft der film-realität von hans-werner dannowski

zusammenfassend beschäftigt sich der text mit der gegenüberstellung der realität des wirklichen lebens und dem verzerrten abbild welches uns der film präsentiert

es geht dem verfasser grundlegend um die veränderung unserer wahrnehmung durch den film

als gegensatzpaar nennt er zum einen die ganzheitliche wahrnehmung zum anderen die selektive

die ganzheitliche wahrnehmung versteht der autor als das tatsächlich erlebte zum beispiel die erinnerung an die birnen die wir im garten der großmutter pflückten wir wissen noch wie es roch wie sich die birnen anfühlten wie sie schmeckten

die selektive wahrnehmung hingegen spielt einem das erlebnis vor wir haben zum beispiel den wunsch einmal nach paris zu reisen weil uns die darstellung der stadt in den filmen von godot gefällt                                                                                                                                                                                               wir haben den eindruck paris zu kennen und kennen doch nur ein abbild nämllich das dass uns godot zeigen wollte

führen wir tatsächlich nach paris wären wir womöglich enttäuscht

das bezeichnet dannowski als filtern der wirklichkeit durch ein sieb von bildern und geschichten sekundärer art                                                                     wir erinnern uns an bilder

einen weiteren aspekt in der entfremdung von der realität liegt laut dem autor in der störung von raum und zeit durch die macht der bilder kann der zuschauer überall hingebracht werden bilder werden aus dem zeiträumlichen zusammenhang gerissen sie vermitteln den eindruck dabei zu sein oder auch der unsichtbare beobachter zu sein in der realität geht das nicht

zudem liegen dem film alle möglichkeiten der ästhetik offen er kann uns also belügen er kann wahrheiten verklären indem er nicht zeigt oder eben zeigt was die leute sehen wollen

laut dannowski ergibt sich also dass der film unsere wahrnehmung der realität mit bildtrümmern und einer in frage zu stellenden fragmentarischen wirklichkeit übersäht

bilder sind ungleich die wahrheit

für den autor ergibt sich daraus die gefahr dass der mensch sich unter der herrschafft der filmrealität im fragmentarischen festsetzt                             er wird zu einem voyeur einem voyeur der bilder                                                                                                                                                                                                     anstelle „sinnvoller kontinuität“ tritt eine abfolge von nicht zusammenhängenden zufallsereignissen

der zuschauer versteht die bilder nicht mehr es besteht kein zusammenhang mit seinem realen leben

hier besteht für den autor die gafahr dass der mensch sich in einer art sehnsucht nach den bildern vom realen leben entfernt den blick für die wirklichkeit im ganzen verliert und sie eben nur noch durch ein sieb von bildern und geschichten sekundärer art gefiltert wahrnimmt

definitionen web 3.0

Posted in Uncategorized on November 16, 2010 by fadenamen

Web 3.0 is defined as the creation of high-quality content and services produced by gifted individuals using Web 2.0 technology as an enabling platform.

http://calacanis.com/2007/10/03/web-3-0-the-official-definition/

 

Das Semantische Web (englisch Semantic Web) ist vom Typ her eine Spezialisierung des Semantischen Netzes. Als Instanz ist das Semantische Web eine Erweiterung des World Wide Web. Ziel des Semantischen Webs ist es, die Bedeutung von Informationen für Computer verwertbar zu machen. Die Informationen im Web sollen von Maschinen interpretiert und automatisch maschinell weiterverarbeitet werden können. Informationen über Orte, Personen und Dinge sollen mit Hilfe des Semantischen Webs von Computern miteinander in Beziehung gesetzt werden können. Bei einer Reise etwa würden Wetterdaten und Staumeldungen in Bezug zu Informationen über mögliche Haltestellen und Vorlieben des Reisenden gesetzt werden. Bei der Verknüpfung der Informationen in einem Semantischen Web können neue Zusammenhänge entdeckt werden, die zuvor nicht erkennbar waren (siehe Serendipity-Effekt).

Das Semantische Web wird oftmals mit dem Web 2.0 in Zusammenhang gebracht. Während ersteres das Ziel hat, die Qualität vorhandener Informationen auf semantischer Ebene (Semantische Interoperabilität) zu verbessern, also technologiebezogen ist, beschreibt das letztere gesellschaftliche Massenphänomene wie Folksonomy, User Generated Content oder Crowdsourcing.

Eine Zusammenführung der Technologie des Semantischen Webs mit sozialen Ansätzen des Web 2.0 wird auch als „Social Semantic Web“[2] oder als „Web 3.0“ bezeichnet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Web_3.0#Web_3.0

artikel # 3

Posted in Uncategorized on November 16, 2010 by fadenamen

kommunikation im bezug auf medien bedürfen der wahrnehmung als grundvoraussetzung

oder medienkommunikation wird maßgeblich über individuelle wahrnehmung  gesteuert

in der literatur ist der ablauf der wahrnehmung wie folgt dargestellt

am anfang steht die eingehende information auf die ein psychologischer reiz der sinne folgt dieser wird mit bestehenden erfahrungen oder wissen abgeglichen interpretiert woraus sich  letztendlich eine reaktion auf die information herausbildet

die wahrnehmung ist subjektiv also von mensch zu mensch unterschiedlich

die gleiche information kann bei zwei unterschiedlichen menschen unterschiedliche reaktionen hervorrufen

wie eine information verarbeitet wird hängt von verschiedenen komponenten ab bildung sozialisation kulturelles umfeld erziehung

zusätzlich bestimmt die art der information die auseinandersetzung mit ebendieser

wie ist die information verpackt                                                                                                                                                                                                                                   handelt es sich zum beispiel um propaganda und ist es dem empfänger möglich das zu entschlüsseln

außerdem gilt was der empfänger verstehen will

die essenz einer information liegt also in den augen des betrachters und ebenso die daraus folgende kommunikation mit einem medium

youtube nervt

Posted in Uncategorized on November 14, 2010 by fadenamen

wer keine lust mehr hat die immer gleichen pannen kätzchen lemuren degenerierten teens und so weiter auf youtube zu sehen sollte hier mal reinschauen

http://vimeo.com

kurzfilme musikvideos eher künstlerisch orientiert